Alle Vorteile auf einen Punkt: Bodennietgerät für Leichtbau-Anhänger

Bei der Konstruktion von Lkw-Anhängern für den Fernverkehr ist Leichtbau angesagt. Dieser Herausforderung muss sich auch ein Kunde des item pluspartners Herrtwich GmbH stellen.

Aufgabe

Damit Fuhrunternehmen wettbewerbsfähig bleiben, stellt die Erhöhung der Nutzlast ein Kernziel dar. Denn das zulässige Gesamtgewicht ist gesetzlich begrenzt. Fahrzeuge mit einem niedrigeren Leergewicht können mehr Fracht transportieren und verbrauchen weniger Kraftstoff. Für Lkw-Trailer werden daher immer dünnere Stahlkonstruktionen in Mischbauweise verwendet. Da die durchschnittliche Verladefläche lediglich knapp 20 qm beträgt, ist diese Lösung auch aus ergonomischen Gesichtspunkten sehr anspruchsvoll.

Lösung

Als Problemlösung plante, konstruierte und montierte der item pluspartner Herrtwich GmbH ein Gerät zur halbautomatischen Verarbeitung von speziellen Bodenblindnieten. Das verwendete item Basisprofil der Linie 8 eignet sich besonders für Konstruktionen mit hohem Anspruch an Belastbarkeit und Ermüdungsfreiheit. Lagereinheiten von item sorgen für reibungslose Bewegungsabläufe, während des Nietvorgangs. Die exakte Positionierung erfolgt durch federgeführte Kugelrollen, die sich unterhalb des Aufbaus befinden. Die Versorgung des Bodennietgeräts mit Druckluft und Strom erfolgt extern, die Zweihandauslösung ist mechanisch-pneumatisch geregelt. Das Bodennietgerät lässt sich durch die angebrachte Transportöse problemlos verladen.

Mehrwert

Der teilautomatisierte Nietvorgang entlastet den Werker bei seiner Arbeit und ermöglicht ein schnelleres, präziseres Arbeiten. Bis zu sechs Werker können sich gleichzeitig durch den Trailer arbeiten. Lesen Sie mehr interessante Details über diese Lösung in unserem Blogbeitrag!

Weitere Projekte und Publikationen in diesem Anwendungsgebiet