Mehr Flexibilität geht nicht

Mit dem SmartTester setzt der Sondermaschinenbauer inotec AP neue Maßstäbe, wenn es um das einfache Anlegen und Umsetzen von Prüfprozessen unterschiedlichster Art geht

Aufgabenstellung

Mit einem intelligenten Baukastensystem reagiert der Hersteller auf die individuellen Anforderungen seiner Kunden und bietet auch im Bereich des Software-Handlings neue Möglichkeiten.


Produktdetails

Soll ein Produkt heute die Marktreife erlangen, so ist eine umfangreiche Prüfung der Bauteile und Baugruppen, aber auch des gesamten Produkts erforderlich. Waren die dabei notwendigen Prüfprozesse bisher oftmals teuer und kompliziert, setzt der SmartTester diesem Problem ein Ende, denn mit seinem Modulsystem wird er allen Ansprüchen gerecht und verspricht größtmögliche Effizienz.

Wer mit der Entwicklung von Produkten und der Sicherung von qualitativen Standards betraut ist, findet in diesem System einen zuverlässigen Partner, wenn es um Tests in den Bereichen Funktion, Stabilität und Belastung geht.

Jeder Prüfprozess ist anders und diesem Problem begegnet der Universal-Prüfstand mit seinen vielseitig kombinierbaren Modulen. Beginnend beim mechanischen Aufbau und den Anforderungen an Beweglichkeit, über Energieversorgung, Steuerungstechnik, Fixierungen bis hin zur Integration von Messprozessen im Prüfablauf, bietet der SmartTester viele einzelne Bausteine, die genau auf einen zielführenden Prozess abgestimmt sind und beliebig ergänzt werden können.Auch kurzfristige Änderungen im Ablauf stellen bei diesem Prüfstand kein Problem dar. Und sollte das erforderliche Modul bisher nicht existieren, so wird dies gefertigt und lässt sich mit den übrigen Modulen kombinieren. Der SmartTester ist ein Komplettsystem, das in Aufbau und Handling dennoch unkompliziert ist.
 

Mit der richtigen Software ein Kinderspiel

Gesteuert werden die Prüfprozesse über eine Drag&Drop-Software, die im Bedienteil das Anlegen, Steuern und Bearbeiten des Prüfvorgangs extrem vereinfachen. Langes und kompliziertes Programmieren entfällt. Mit einem Fingertipp auf dem Touchscreen lassen sich die Symbole der Aktuatoren, Sensoren und Funktionen gemäß dem tatsächlich stattfindenden Prüfablauf anordnen. Dem werden die definierten Leistungswerte hinzugefügt und schon kann der Prüfvorgang beginnen. Fehler sind hier ausgeschlossen, denn das System erkennt nur korrekte Kombinationen zwischen den einzelnen Modulen. Mit dieser Software lassen sich alle Prüfprozesse auch protokollieren und so wird die Auswertung eines Prüfvorgangs ebenfalls erleichtert. Diese Software ist so ausgelegt, dass sich auch mehrere Prüfprozesse parallel steuern lassen.

Modulcycling - Immer den Bedürfnissen angepasst

Ändern sich beim Kunden die Anforderungen an die Prüfabläufe, so ist eine beliebige Ergänzung durch Module jederzeit möglich. Da aber auch Nachhaltigkeit ein großes Thema ist, können Module, die nicht mehr benötigt werden im Rahmen des Modulcyclings zurückgegeben werden, so dass der Kunde immer nur die Module besitzt, die er wirklich gerade benötigt. Das schont die Umwelt, spart Geld und Platz. Durch die Vielfalt im Aufbau dieses Baukastensystems ist der SmartTester nicht auf eine Branche festgelegt, was ihn im Bereich der Prüfprozesse universell einsetzbar macht. Die hohe Flexibilität lässt ihn auch für kleinere und mittelständische Unternehmen attraktiv werden, denn hier bekommt der Anwender mit einem einzigen Universal-Prüfstand das, was er für seine ganz individuellen Ansprüche benötigt. 

Hier finden Sie eine Übersicht über weitere aktuelle Projekte, welche durch die item pluspartner realisiert wurden.