Vormontagetisch für die Automobilindustrie: Den Dreh raus haben

Für die Montage von Drehstäben entwickelte Plan B ein verbessertes, spannungsfreies Verfahren

Aufgabe

Die Daimler AG beauftragte die Plan B Automatisierung GmbH mit der Entwicklung eines neuen Konzeptes für die Vormontage im Mercedes-Benz-Werk Bremen. Es galt, eine Vorrichtung zu konstruieren, die es ermöglicht, Pendelstützen spannungsfrei an Drehstäbe zu montieren. Dabei gab es von Seiten des Kunden zahlreiche Vorgaben. Der zu konstruierende Vormontagetisch sollte eine exakte Positionierung der Bauteile ermöglichen und einen Gegenhalter für Verschraubungen mit hohem Drehmoment aufweisen. Daneben waren eine den aktuellsten Standards entsprechende Ergonomie, wohl geordnete Arbeitsplatzorganisation und leicht zu handhabende Bedienung gefragt.

Lösung

Durch das innovative Montagekonzept können sehr enge Montagetoleranzen eingehalten werden. Gleichzeitig wird so eine Steigerung in Montagequalität und Zeitersparnis erreicht. Auch Ergonomie und der Mitarbeiterschutz werden bei der Lösung der Plan B Automatisierung GmbH berücksichtigt: Die Arbeitshöhe des Drehstab-Vormontagetisches lässt sich leicht anpassen, da er über eine manuelle Höhenverstellung von 300 mm Hub verfügt.

Mehrwert

Auch für eine optimale – also ausreichend große und gut erreichbare – Teilebereitstellung ist gesorgt. Sämtliche Ablagen können in Höhe und Winkel verstellt werden. Sie sind daher individuell an die Bedürfnisse von Werker und Aufgabe anpassbar. Das neuartige Konzept für die Montage von Pendelstützen hat sich an seinem ersten Einsatzort übrigens direkt bewährt. Inzwischen kommt der Vormontage-Tisch für diese Baureihe an allen Standorten des Kunden zum Einsatz. Lesen Sie mehr interessante Details über diese Lösung in unserem Blogbeitrag!

Weitere Projekte und Publikationen in diesem Anwendungsgebiet