Vormontagetisch für die Automobilindustrie: Den Dreh raus haben

Für die Montage von Drehstäben entwickelte Plan B ein verbessertes, spannungsfreies Verfahren

Aufgabenstellung

Die Daimler AG beauftragte die Plan B Automatisierung GmbH mit der Entwicklung eines neuen Konzeptes für die Vormontage im Mercedes-Benz-Werk Bremen. Es galt, eine Vorrichtung zu konstruieren, die es ermöglicht, Pendelstützen spannungsfrei an Drehstäbe zu montieren.


Produktdetails

Dabei gab es von Seiten des Kunden zahlreiche Vorgaben. Der zu konstruierende Vormontagetisch sollte eine exakte Positionierung der Bauteile ermöglichen und einen Gegenhalter für Verschraubungen mit hohem Drehmoment aufweisen. Daneben waren eine den aktuellsten Standards entsprechende Ergonomie, wohl geordnete Arbeitsplatzorganisation und leicht zu handhabende Bedienung gefragt.

Neuartiger Drehstab-Vormontagetisch

Der Drehstab ist ein Teil des Fahrwerks und wird auch als Stabilisator bezeichnet. Er ist über Pendelstützen an das Fahrwerk angebunden – also über kleine, gelenkig gelagerte Arme. Bei der herkömmlichen Montage der Pendelstütze besteht folgendes Problem: Durch die Gummilagerung wird die Schraube beim Anziehen verspannt. Werden die Werkzeuge nach der Verschraubung abgenommen, federt die Pendelstütze undefiniert zurück. So entstehen Ungenauigkeiten und das Werkzeug verklemmt sich leicht.

 

Die Prozessverbesserung besteht darin, dass die Pendelstütze genau einspannt, der Gegenhalter ausgerichtet, zugestellt und blockiert und dann die Mutter verschraubt wird. Wenn danach die Lösung der Blockierung im Gegenhalter erfolgt, bleibt die Pendelstütze genau dort, wo sie ist. Alle Montageschritte im Detail: Nachdem die Bauteile in die Aufnahmen eingelegt worden sind, erfolgt die Fixierung des Drehstabs via Handhebelspanner. Mit Hilfe einer Sechskantnuss lässt der Mitarbeiter eine Welle in den Bolzen der Drehstab-Gestänge einrasten. Durch eine pneumatische Klemmeinheit auf der Welle wird die Nuss fixiert. Jetzt erfolgt die Verschraubung der Pendelstütze mit dem Drehstab. Als letzte Schritte stehen die Lösung der Klemmen und die Entnahme des Bauteils an.

Ergonomisch, praktisch, gut

Durch das innovative Montagekonzept können sehr enge Montagetoleranzen eingehalten werden. Gleichzeitig wird so eine Steigerung in Montagequalität und Zeitersparnis erreicht. Auch Ergonomie und der Mitarbeiterschutz werden bei der Lösung der Plan B Automatisierung GmbH berücksichtigt: Die Arbeitshöhe des Drehstab-Vormontagetisches lässt sich leicht anpassen, da er über eine manuelle Höhenverstellung von 300 mm Hub verfügt.

Vorteile

Auch für eine optimale – also ausreichend große und gut erreichbare – Teilebereitstellung ist gesorgt. Sämtliche Ablagen können in Höhe und Winkel verstellt werden. Sie sind daher individuell an die Bedürfnisse von Werker und Aufgabe anpassbar. Das neuartige Konzept für die Montage von Pendelstützen hat sich an seinem ersten Einsatzort übrigens direkt bewährt. Inzwischen kommt der Vormontage-Tisch für diese Baureihe an allen Standorten des Kunden zum Einsatz.

Fazit

Mittlerweile wurden Montageanlagen für nahezu alle deutschen Automobilhersteller entwickelt. Daneben zählen u.a. auch Unternehmen aus der Luftfahrt- und Medizintechnik-Branche zum festen Kundenstamm. Wenn Sie also einen Montage-Experten suchen, liegen Sie mit der Plan B Automatisierung GmbH genau richtig!

plusweitere Pluspunkte zum Thema open

Hier finden Sie eine Übersicht über weitere aktuelle Projekte, welche durch die item pluspartner realisiert wurden.