Raumsysteme und Trennwandsysteme

Durch Raum-in-Raum-Lösungen lassen sich geschlossene Räume in Produktionshallen oder Lagerhallen installieren. Durch die Verbindung von Trennwänden aus Aluminiumprofiltechnik entstehen so autarke Einheiten, die beispielsweise als Bürofläche oder Gemeinschaftsraum genutzt werden.

Je nach Bedarf können diese „Inseln“ akustisch abgeschirmt, mit Sichtschutz versehen oder sogar klimatisiert sein. Denkbare Einsatzgebiete für ein Raumsystem sind Ruhezonen, Meetingpoints, Besprechungskabinen, Telefonbereiche, Raucherkabinen, etc.

2 Projekte im Anwendungsgebiet Raumsysteme

Modulares Stellwandsystem

Schutzeinrichtungen

Modulares Stellwandsystem für Teamecken und…

Projektdetails open

Begehbare Schutzumhausung

Schutzeinrichtungen

Durch Türen begehbare Schutzumhausung für eine…

Projektdetails open

    Raumsysteme bieten maximale Gestaltungsfreiheit und Flexibilität

    Sollten sich Arbeitsabläufe oder die Raumanforderungen ändern, lassen sich die montagefreundlichen Raumsysteme im Bedarfsfall auch versetzen. Der bauliche Aufwand ist gering und dementsprechend mit wenig Kosten verbunden.

    Raumsysteme bieten viele Vorteile:

    • Einfacher Aufbau
    • Optimierte Akustik
    • Verbesserte Konzentration und Kommunikation
    • Hohe Flexibilität
    • Geringe Investitionskosten
    • Kurzer Realisierungszeitraum
    • Vielfältige Funktionalität
    • Optimierte Flächennutzung
    • Verbesserte Arbeitsorganisation

     

    Trennwandsysteme für die perfekte Raumorganisation

    Durch Trennwände lassen sich flexible Gestaltungsvarianten schaffen und große Räume im Bedarfsfall ökonomischer aufteilen. Häufig herrscht Hochbetrieb in Großraumbüros und das Arbeitsklima ist nicht immer optimal. Die Mitarbeiter sind häufig abgelenkt und konzentriertes Arbeiten ist erschwert. 

    Durch Trennwandsysteme lässt sich die vorhandene Situation auch im Nachhinein flexibel anpassen und das Arbeitsklima verbessern. Beispielsweise kann das große Büro in mehrere kleine Arbeitsbereiche aufgeteilt und von den einzelnen Mitarbeitern oder kleineren Arbeitsgruppen genutzt werden. Das wirkt sich positiv auf Mitarbeiterzufriedenheit und Ergebnisqualität aus. 

    Mit Trennwänden lassen sich Fertigungsinseln in Produktionshallen bilden oder Produktions- und Lagerbereiche einfach trennen. Damit schaffen Sie Platz für ungestörtes Arbeiten und ermöglichen die schnelle und wirtschaftlich Aufteilung von Produktions- und/oder Büroflächen. Schnell wachsende Unternehmen profitieren insbesondere von dieser Art der flexiblen Raumgestaltung. 

    Freistehend oder raumhoch ausgeführt

    Die Abtrennung kann dabei je nach Bedarf auch raumhoch bis zur Decke bzw. Hallendach ausgeführt sein. Durch schalldämmende und schallabsorbierende Trennwandsysteme kann eine erhebliche Lärmreduzierung des abgetrennten Arbeitsbereichs erreicht werden. Bei raumhoch ausgeführten Trennwandsystemen sind die auf das Tragwerk wirkenden Kräfte und Lasten zu berücksichtigen. 

    Welche Anwendungsgebiete gibt es für Trennwandsysteme / Raumsysteme?

    Trennwände werden häufig in Großraumbüros verwendet, die meistens vollständig offen sind. Mit ihnen können Arbeitsinseln und personalisierte Büroräume für jeden Mitarbeiter geschaffen werden. Auf Wunsch und Bedarf können die Trennwände ganz oder teilweise geschlossen werden und bieten den gewünschten Sichtschutz, was wiederrum das fokussierte Arbeiten unterstützt.

    Um den Mitarbeiter auf Produktionsflächen die Möglichkeit zu schaffen, Fertigungsprojekte in Ruhe zu besprechen und umzusetzen, dienen Hallen- und Werkstattbüros. Gleichermaßen profitieren Mitarbeiter und Unternehmen dabei von einer störungsfreien Umgebung, die schnelle und koordinierte Entscheidungsprozesse positiv beeinflusst.

    Neben flexiblen Gestaltungs- und Montagemöglichkeiten tragen Bürotrennwände demnach auch dazu bei, das Ergebnis eines Unternehmens zu verbessern.

    Lohnt sich die Investition in modulare Raumsysteme?

    Flexible Trennwandsysteme bieten problemlose Anpassungsfähigkeit und konsistentes Design und erlauben es, bestehende Prozesslandschaften ohne oder mit sehr geringen Störungen im laufenden Betrieb zu ändern.

    Die Anschaffungskosten von Trennwandsystemen aus Aluminiumprofilen können im Gegensatz zum klassischen Trockenbau höher ausfallen. Der finanzielle Vorteil ist jedoch nur von kurzer Dauer, vor allem, wenn Wände oder Räume neu positioniert werden müssen.

    Dies kann ohne störende Baustellen, durch Rückbau und Wiederaufbau, in wenigen Stunden geschehen. Darüber hinaus können die modularen Trennwände in neue Räumlichkeiten "mitbewegt" werden, wenn das Unternehmen expandiert und bei Bedarf umziehen muss. Zu guter Letzt sind Trennwandsysteme nahezu wartungsfrei und spielend leicht austauschbar, wenn sie doch einmal durch die Gabel eines Staplers beschädigt wurden.