Kommissionierwagen – Materialfluss der innerbetrieblichen Logistik verbessern

Kommissionierwagen, Transportwagen oder Lagerwagen mit Ladefläche

item pluspartner und Sondermaschinenbauer REKO Rubbertech aus Östringen ist spezialisiert in den Bereichen Montage- und Automatisierungstechnik. In diesem Praxisbeispiel beschäftigt sich das erfahrene Maschinenbau-Team mit der Entwicklung und dem Bau eines Prototyps für einen durchdachten und günstigen Kommissionierwagen. Nach der erfolgreichen Erst-Inbetriebnahme in der heimischen Werkstatt soll das System den eigenen Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen angeboten und nach deren Belangen individualisiert werden.

Der rollbare Kommissionierwagen für Industrie und Gewerbe verfügt als weiteres Highlight über zwei verschließbare Türen. Er ist besonders leicht und manövrierbar und kann durch wenig Kraftaufwand von einem Gang in den nächsten gefahren werden. Vergleichbare Kommissionierwagen aus Stahl bringen rund 50% mehr Gewicht auf die Waage.

Aufbau des Kommissionierwagens

Der mobile Kommissionierwagen, bietet ein ausgeklügeltes Kommissionierungssystem, das speziell für die Warenlogistik in Betrieben, auch Intralogistik genannt, konzipiert wurde. Intralogistische Prozesse im Unternehmen werden verkürzt und der Workflow erheblich optimiert. Als Grundlage des Transportwagens mit seinen großzügigen Ladeflächen, dienen verschiedene item Komponenten. Angefangen bei den 40x40 Profilen mit offenen Nuten über ergonomische Griffe, schließsichere Scharniere und Abdeckleisten bis hin zum Klemmbrett und den antistatischen Lenkrollen. Letztere sorgen mit ihrer sehr guten Drehbarkeit auf engen Flächen oder Gängen für ein Höchstmaß an Mobilität, die der Fertigungsprozess eines Maschinenbauers tagtäglich erfordert.

Ideale Arbeitsvorbereitung durch optimierte Materialbereitstellung

Die Arbeitsvorbereitung (auch Auftragsvorbereitung) beinhaltet sämtliche Maßnahmen die zur Vorbereitung der Fertigung von Erzeugnissen erforderlich sind. Zunächst wird der Wagen vor Projektbeginn im Materiallager vom Picker, auch Kommissionierer genannt, mit den notwendigen Bauteilen und Werkzeugen bestückt. Grundlage ist dabei der Kundenauftrag und die von der Projektierungsabteilung erstellte Stückliste der zu verbauenden Einzelteile. Die Stückliste wird auf dem Klemmbrett auf Augenhöhe des Werkers befestigt – das sorgt für den notwendigen Überblick. In die Orgaliste wird später auch die Entnahmemenge eingetragen, die anschließend von der Dispositions-Abteilung verarbeitet wird.

Unempfindliche Kleinteile oder Aluminiumstangen für den häufigen Gebrauch können optimal in den kleineren, offenen Fächern verstaut werden. Langgut, wie bspw. Strebenprofile werden hier ebenso verstaut wie Kabelkanäle und Abdeckleisten. Empfindlichere Bauteile und hochwertige Halbzeuge, Schneidplatten oder Akkuschrauber finden im Inneren des Wagens Platz. Fachbodenregale dienen dabei als stabile Ablage. Der Kommissionierwagen ist abschließbar und schützt die zu transportierenden Teile vor Verschmutzung. Zudem haben nur autorisierte Mitarbeiter mit Schlüssel Zugang zu den Materialien.

Produktiver, leichter und abschließbar – die neue Generation Kommissionierwagen

Das Kommissionierungssystem von REKO ist nicht zuletzt dank der verbauten item Komponenten flexibel individualisierbar. Wegzeiten lassen sich damit genauso verkürzen, wie Greifzeiten in der Montage. Ein, vor Arbeitsbeginn vom Greifer bedarfsgerecht beladener Transportwagen, verkürzt die Arbeitsabläufe wesentlich. Alles auf einen Blick – alles an seinem Platz. Ein individuelles und korrekt gefülltes Materiallager auf vier Rädern. Darf‘s etwas kleiner, größer, breiteroder offener sein? Kein Problem – der Kommissionierwagen lässt sich jedem Anspruch perfekt anpassen!