Kollaboratives Verpacken durch Mensch und Maschine

Beim halbautomatischen Verpacken von Dialysatoren arbeiten Werker und ein Greifroboter zusammen.

Aufgabe

Der Medizintechnikhersteller B. Braun Melsungen AG produziert unter anderem Dialysatoren für die Blutwäsche nierenkranker Menschen. Dialysatoren sind austauschbare Blutreinigungseinheiten, die in kompletten Austauschpaketen geliefert werden. Für die Sicherheit der Patienten und den kontinuierlichen Betrieb der Kliniken muss die Vollständigkeit und die Funktionsfähigkeit jeder Einheit gewährleistet werden.

Die B. Braun Melsungen AG stellt dies durch zahlreiche Kontrollen sicher. Die letzte Prüfung erfolgt durch Mitarbeiter, die jeden Artikel visuell auf Vollständigkeit und optische Unversehrtheit kontrollieren. Danach werden die Dialysatoren in Beuteln verpackt. Die Maschine entlastet die Mitarbeiter beim Verpacken und beschleunigt den Vorgang.

Lösung

Beim halbautomatischen Verpacken unterstützt ein kollaborierender Greifroboter das Personal. Während der Mitarbeiter die Materialien prüft, entnimmt der Robotorarm den Folienbeutel automatisch mit einer Saugereinheit aus dem Magazin und bereitet ihn für die Befüllung vor. Der Greifroboter von Universal Robots öffnet und positioniert den Beutel vor einer Schütte. Anschließend fährt die Schütte in den geöffneten Folienbeutel ein und ermöglicht so das problemlose Befüllen. Der Mitarbeiter legt die erfolgreich geprüften Artikel auf die Schütte, von der aus sie in den Verpackungsbeutel gleiten. Der Roboter ist so ausgelegt, dass er sofort seine Arbeit unterbricht, wenn er berührt wird. Dies führt zu einem hohen Maß an Sicherheit für den Werker.
Der Unterbau ist aus geschlossenen item Profilen der Baureihe X hergestellt, um den Anforderungen in der Medizinindustrie gerecht zu werden. Diese Profile mit minimalem Kantenradius finden ihren Einsatz bei Laboranwendungen, da sie unter anderem sehr leicht zu reinigen sind.

Mehrwert

Die halbautomatische Lösung lässt sich sehr gut auf das individuelle Tempo und den Arbeitsrhythmus des einzelnen Mitarbeiters im Verpackungsprozess abstimmen. Anfang 2017 nahm die B. Braun Melsungen AG die Verpackungsmaschine im Werk Radeberg am Standort Dresden in Betrieb. Die Erwartungen an Entlastung und Sicherheit wurden im vollem Umfang erfüllt.

Weitere Projekte und Publikationen in diesem Anwendungsgebiet