Automatische Abfüllanlage mit flexiblen Komponenten

Der item pluspartner F. W. Schmitt GmbH ist seit vielen Jahren Spezialist für Sondermaschinen dieser Art und kombiniert in seinen Lösungen geschickt Standards und Erfindergeist

Aufgabe

Der Kunde benötigt eine kompakte Abfüllanlage für Flüssigkeiten in Gebinde, deren Volumen und Größe je nach Auftrag variiert. Alle bisher gefertigten Abfüllanlagen haben eins gemeinsam: Sie basieren auf einem Grundrahmen, der aus korrosionsbeständigem Stahlprofilen der Serie 8 des item Systembaukastens konstruiert wurde. Je nach geplantem Produktionsvolumen wählt der Kunde einen 2 bis 3-Stellen-Füller oder einen 4-Stellen-Füller.

Lösung

Das Hauptmerkmal der Abfüllanlage ist ihre ausgesprochene Flexibilität. Mit wenigen Umstellungen und Handgriffen lässt sich die gesamte Anlage umrüsten und erweitern, um damit auf ständig wechselnde Gebindegrößen- und Formen zu reagieren.
So ermöglicht die in der Breite verstellbare Zuführung beispielsweise das sichere Handling von Leergebinden mit 40 mm Durchmesser bis hin zu 30 Liter Kanistern. Die Höheneinstellung des Verschraubers lässt sich ebenfalls der jeweiligen Bauhöhe- und Form anpassen. Und plant der Auftraggeber eines Tages einen Systemwechsel und möchte die Deckel künftig nicht mehr aufschrauben sondern einprellen, dann braucht er dafür nur die passenden Vorrichtung und keinen Neubau einer ganzen Anlage.

Mehrwert

Nach individueller Konstruktion der Abfüllanlage wird sie als eine Einheit ausgeliefert. Lediglich das Förderband muss man vor Ort auftrimmen. Ein nachträgliches Umsetzen der Anlage ist jederzeit möglich. Dafür müssen lediglich ein paar Schrauben gelöst werden und schon kann man mit Hilfe von zwei Hubwagen den neuen Einsatzort bestimmen. Lesen Sie mehr interessante Details über diese Lösung in unserem Blogbeitrag!

Weitere Projekte und Publikationen in diesem Anwendungsgebiet